• Denise

Dein ET

Der 06. August 2020 hätte dein Geburtstag werden sollen.


Ich habe realisiert, dass du Tod bist, aber ich habe noch nicht abgeschlossen.

Das Unrecht pocht in mir.

Ich fühle mich ungerecht behandelt.

Man hätte so viel tun können.

Man hat mich alleine gelassen,

mich nicht ernst genommen.


Alles Geschehene kreist täglich in meinem Kopf. Immer und immer wieder schwalle ich meine Schwester mit meinen Gedanken voll.

Ich wiederhole mich oft, das weiß ich. Aber sie sagt das nicht, und ist davon auch nicht genervt. Sie lässt es geschehen, weil sie weiß dass ich es aussprechen muss. Immer wieder.


Ich weiß nicht in welcher Trauerphase ich mich derzeit befinde.

Ich habe akzeptiert, dass meine Tochter tot ist.

Ich habe das Leben wie es ohne sie weiter geht akzeptiert.

Ich habe immer wieder kurze Tiefpunkte, aber bin nicht Depressiv. Im Gegenteil, die Zeit mit Johanna erlebe ich intensiver und glücklicher als je zuvor.

Sehr oft stelle ich mir vor, wie es wäre wenn die kleine Rosi einfach jetzt auf der Welt wäre. Wie unser Leben dann wäre! Und kurz danach stürze ich meist in eine Welle voller Wut und Zorn.


Ich weiß nicht wie lange das noch so geht.

Ich hoffe, dass ich bald nicht mehr so traurig bin.

Und gleichzeitig hoffe ich, dass ich ewig so trauern werde,

denn ich will dich Niemals wieder aus meinem Kopf haben, liebe Rosi.

Ich werde dich niemals vergessen.

Wir werden dich niemals vergessen.




543 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

-

---